Call us: +49 (06227) 381 115
Sie befinden sich: Start - Leistungen - Schnittstellen


Schnittstellen "State of the Art"

"State of the art" Schnittstellen:
Mit den heutigen IT Möglichkeiten sind "grenzenlose" Geschäftsprozesse und damit Geschäftsmodelle nicht nur möglich, sondern die erfolgreichsten überhaupt.

Mit "grenzenlos" meinen wir den Wegfall folgender Grenzen:
  • Softwareplattformen: Gattungen von Softwareanwendungen, Hersteller, unterstützte Datenbanken, unterstützte Betriebssystemen
  • Hardwareplattformen: Computer, Netzwerke und deren Komponenten
  • Geographische Standorte von Menschen und Computern

Der Schlüssel für "grenzenlosen" Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle ist das Internet als technische Plattform: Diese zur Wirklichkeit gewordene Vision vom Begründer des WWW Consortiums (W3C), Tim Berners-Lee ist das am höchsten skalierende Medium und damit der Kanal quasi zur ganzen Menschheit als EIN Markt. Wenn man überlegt, dass Internet Standards in dem Sinne offen sind, dass sie von jedem kostenlos einsehbar, implementierbar und in jeder anderen Form nutzbar sind, dann können "State of the Art" Schnittstellen nur Web APIs heißen.

Web APIs (auf Internet Standards basierende Anwendungsschnittstellen):

Unter Web APIs subsumieren wir alle Web basierten APIs einschließlich der Speziellen wie Google Web APIs, Amazon Web Services, SAP Enterprise Services und Web Services allgemein. Web APIs sind alle auf Standard-Web-Protokolle basierenden Anwendungsschnittstellen.
Google Web APIs, Amazon Web Services, eBay APIs sind nur die prominentesten Beispiele!
Sie haben möglicherweise diese APIs benutzt ohne auf der Homepage oder in einer Internet basierten Anwendung von Google Inc., Amazon Inc. oder eBay Inc. zu sein. Sie haben dabei mit einer Anwendung interagiert, die im Hintergrund Google Web APIs, Amazon Web Services, oder eBay APIs über das Internet ausführt.

Es kommt nicht auf die Zahl, sondern auf die richtigen Web APIs für ein gutes Geschäftsmodell an:
Google Inc., Amazon Inc., eBay Inc., Apple Inc und andere Unternehmen haben eindrucksvoll demonstriert, welches Potential wenige Web APIs entfalten können, wenn sie mit einer guten Geschäftsmodell- und -Prozessinnovation kombiniert werden. Die gute Nachricht: Sie müssen kein Betreiber von Internet Suchmaschinen oder Handelsplattformen sein um das Potential der Web APIs nutzen zu können.

Hat Ihr Unternehme ein passendes innovatives Geschäftsmodell?

Das Thema ist ein Hype. Schon deshalb kann ein Gewinn orientiertes Unternehmen nicht dadurch bereits als innovativ gelten, dass es bei einem Hype dabei ist, aber sonst nicht weiß, wie es Geld damit verdient. Wenn Sie noch keine innovatives Geschäftsmodell haben, das den Einsatz der Web APIs rechtfertigt, dann müssen wir gemeinsam hier anfangen. Und das ist der unmittelbare Vorteil eines Hypes: Es regt zur Kreativität an. Es sendet neue Innovationsimpulse.

Sobald ein innovatives Geschäftsmodell vorliegt, analysieren und entwickeln wir die Web APIs, die Ihr Unternehmen braucht. Der gemeinsame Innovationsweg geht von Zielen Ihres Unternehmens aus, verläuft entlang Ihrer IT Strategie und führt zu Web APIs über die Geschäfts- und dann IT Prozesse mit denen Sie am besten Ihre unternehmerischen Ziele erreichen.

PATENTE

Am 15.Juni 2010 wurde das US Patent 7739146 für eine Erfindung von Dr.Eugene Sindambiwe aus seiner Zeit als Angestellter bei SAP AG vom amerikanischen Patentamt erteilt. Vor diesem 5.Patent wurden bereits folgende Patente vom amerikanischen Patentamt erteilt:

  • US Patent 7512936 "Code diversification". Patent erteilt am 31. März 2009
  • US Patent 7496624 "Client registration for purposes of maintaining detailed client information at a web services registry". Patent erteilt am 24. Februar 2009
  • US Patent 7464022 "Word processing with artificial language validation". Patent erteilt am 9. Dezember 2008
  • US Patent 7406520 "Identifying interfaces related to a service". Patent erteilt am 29. Juli 2008